Hilfsnavigation
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf "Nein". Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
01.03.2024

FILM im KRUMMEN HAUS "Anatomie eines Falls"

Spielfilm, Frankreich, 2023, Regie: Justine Triet, Länge: 150 Minuten, FSK 12, Deutsche Fassung, mit: Sandra Hüller, Swann Arlaud, Milo Machado Graner, Antoine Reinartz, Samuel Theis u. a.

Der Eintritt beträgt 4,- Euro
FILM im KRUMMEN HAUS findet in Kooperation mit dem Mobilen Kino Güstrow sowie dorfkinoeinfach.de statt.

Am 13.03.2024 zeigt FILM im KRUMMEN HAUS um 19:30 Uhr "Anatomie eines Falls".

Sandra, eine deutsche Schriftstellerin, ihr französischer Ehemann Samuel und ihr Sohn Daniel leben in einem kleinen Ort in den französischen Alpen. An einem strahlenden Tag wird Samuel am Fuße ihres Chalets tot im Schnee gefunden. War es Mord? Selbstmord? Oder doch nur ein tragischer Unfall? Der Polizei erscheint Samuels plötzlicher Tod verdächtig, und Sandra wird zur Hauptverdächtigen. Es folgt ein aufreibender Indizienprozess, der nach und nach nicht nur die Umstände von Samuels Tod, sondern auch Sandras und Samuels lebhafte Beziehung im Detail seziert. Im Ringen um die Frage, was wirklich geschah, entspinnt Regisseurin Justine Triet auf raffinierte Weise ein packendes Beziehungsdrama, das die Widersprüche im Privaten der harten Realität des Justizsystems gegenüberstellt. Sandra Hüller glänzt erneut mit ihrem außergewöhnlichen und höchst nuancierten Spiel in einer äußerst komplexen Rolle und wurde beim diesjährigen Festival von Cannes von der deutschen und internationalen Presse gefeiert. Justine Triet wurde – als dritte Frau in der Geschichte des Festivals – für „Anatomie eines Falls“ mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.

www.anatomieeinesfalls.de

Der Eintritt beträgt 4,- Euro. FILM im KRUMMEN HAUS wird ermöglicht durch das Mobile Kino Güstrow sowie dorfkinoeinfach.de.